Heisse Sache

Ob Berichte von Übungen, Einsätzen, Technik und Geräte oder allgemeine Informationen rund um die Feuerwehr AMG; hier werden sie immer aktuell informiert.

Eine Übung bei der Feuerwehr AMG

13. September 2018 - 


Ein Bericht von Samuel Letsch, Angehöriger der Jugendfeuerwehr AMG

Es ist 19:20 Uhr an einem Montagabend. Langsam treffen die Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner der freiwilligen Feuerwehr von Allmendingen / Muri / Gümligen kurz (AMG) beim Magazin ein. Hier ist die Basis der Feuerwehr, wo alle Fahrzeuge und das Material gelagert werden. Es ist eine freudige Stimmung und alle begrüssen einander und tauschen sich über die Ereignisse der letzten Tage aus. Punkt 19:30 Uhr ist das Antreten. Es werden alle Namen der Mannschaft heruntergelesen, so dass man sicher sein kann, dass keiner fehlt. Im Anschluss wird bekannt gegeben, um was für eine Übung es sich handelt. Nun geht es los und jeder begibt sich zu den Fahrzeugen, die zum Übungsort fahren. Am Übungsort herrscht ein reges Treiben. Heute muss die Strasse abgesperrt werden, da die Feuerwehrfahrzeuge nur auf der Strasse parkieren können, damit ein Zugang zum Haus mit den Leitern möglich wird. Es werden Zwei ausgewählt, die sich um den Verkehr kümmern und zwei weitere Kameraden stellen die orangen Hütchen auf.
Mehr …

Information betreffend Insektenbekämpfung

Information betreffend Insektenbekämpfung
25. April 2018 - 

Insekten: Nützlinge oder Schädlinge?

Insekten und damit auch Wespen sind nicht grundsätzlich «schlecht» und müssen sofort vergiftet werden. Da die Hauptnahrungsquelle von Wespen aus anderen Insekten (meist Fliegen und Mücken; Hornissen auch Wespen und Bienen) besteht, tragen die agilen Jäger einen grossen Teil zum ökologischen Gleichgewicht bei.

Mehr …

Öffentliche Hauptübung

Öffentliche Hauptübung
22. November 2017 - 

Am Samstag, 28. Oktober 2017 fand bei schönstem Herbstwetter die Hauptübung der Feuerwehr AMG beim Schulhaus in Allmendingen statt. Die Einsatzübung stand unter dem Motto: „Zusammenarbeit mit den Blaulichtpartnerorganisationen Sanität und Polizei“. Dem in grosser Anzahl erschienenen Publikum wurde an Hand des Schulhauses das Gespräch im Alarmfall zwischen dem Anrufer und der Feuerwehr-Notrufnummer 118 sowie die anschliessende Alarmmeldung mit dem Aufgebot der Feuerwehrleute vorgeführt. Nach der Einsatzübung stellten die Sanität, Polizei und die Feuerwehr die Fahrzeuge aus und standen dem interessierten Publikum für Fragen zur Verfügung. Der Sanitätspolizei Bern und der Kantonspolizei Bern danken wir herzlich für die Unterstützung!