Verhalten im Brandfall

 

1. Feuerwehr alarmieren: Telefon 118
Gefährdete Personen alarmieren,
Fenster und Türen schliessen
2. Personen und Tiere retten
3. Unter Beachtung der eigenen Sicherheit mit hauseigenen Mitteln
löschen (Löschdecke, Handfeuerlöscher, Wasserlöschposten,
Eimerspritze), Feuerwehr einweisen

Die ersten 5-10 Minuten nach Brandausbruch bis zum Eintreffen von Feuerwehr, Polizei, Sanität sind entscheidend für den weiteren Schadenverlauf.

Bei Wohnungsbränden ist der Rauch gefährlicher als das Feuer. Rauch betäubt, erstickt und tötet.

Rauchmelder sind darum eine Investition für Ihre Sicherheit – bei Tag und Nacht.

Die modernen, kostengünstigen FireAlarm-Rauchmelder (empfohlen durch die Gebäudeversicherung des Kantons Bern) können Brände rechtzeitig entdecken.

Ebenfalls ein kostengünstiges, vorbeugendes Brandverhütungsmittel sind auch Löschdecken.

Beratung und Auskünfte
Herr Rudolf Bigler, Werkhof,
Telefon 031 951 26 26.